Berauschendes Sommerfest und fünf Jahre Bildhalle

Mit einem berauschenden Sommerfest hat Mirjam Cavegn und ihr Team und vielen Freundinnen und Freunden das fünfjährige Bestehen der Bildhalle gefeiert. Nicht nur der Geburtstag wurde gefeiert – nein an diesem Abend wurden auch die neuen Künstlerinnen und Künstler der Galerie vorgestellt. Renato D'Agostin: ein Venezianer aus New York, Carolle Bénitah: eine Marokkanerin aus Marseille, Sissi Farassat: eine Iranerin aus Wien, Daniel Schwartz: ein Weltenbürger aus der Schweiz, Paolo Pellegrin: ein Italiener in Genf und Flor Garduño aus Mexiko.

Read More
Miryam Abebe
Grossformate auf dem Mont Soleil

Format – eine Ausstellung auf dem Mont Soleil im berner Jura, die Fotogarfinnen und Fotografen aus der ganzen Schweiz versammelt – ist besonders in diesen heissen Tagen eine Reise wert! Es weht immer ein sanfter Wind und die Windränder geben ein leises sonores Summen wieder. Wenn man die Bilder nur kurz betrachtet, dauert der Bilderrundgang eine knappe Stunde. Es wäre aber schade, wenn man sich nicht auf das Spiel der Winkeländerung und ganz besonders des Lichtes einlässt und zu schnell vorbei geht.

Read More
Miryam Abebe
Als wär's ein Wunder | Klosterhotel Kreuz | Mariastein

Die Namensliste der Fotografinnen und Fotografen hat mich aufhorchen lassen und neugierig gemacht. Hinter den Namen verbergen sich Förderpreisträger, Gewinner des swiss photo award, Präsidenten des Fachausschusses Bildende Kunst für das Kuratorium des Kantons Solothurn. Die elektronische Einladung, die mir von einer ausstellenden Fotografin geschickt wurde, hat mich jedoch etwas abgeschreckt den Weg nach Mariastein auf mich zu nehmen…

Read More
Miryam Abebe
Cristina Kahlo | BelleVue

Wenn man Glück hat führt Cristina Kahlo gleich selbst durch die Ausstellung und erzählt mit leuchtenden Augen über ihre Arbeit und was ihr am Herzen liegt. Und um es gleich vorweg zu nehmen: ja, sie hat etwas mit Frida Kahlo zu tun. Frida Kahlo ist ihre Grosstante. Im BelleVue kann man ein breites Spektrum der Arbeiten von Cristina Kahlo sehen.

Read More
Miryam Abebe
photo basel 2018

Vom 12. – 17. Juni 2018 – zeitgleich zur Art Basel – findet im Volkshaus die photo basel, die erste und bislang einzige Kunstmesse für Fotografie. 35 Aussteller aus 13 Ländern wie Belgien, Frankreich, Italien, Portugal und Japan präsentieren über 350 Werke von rund 100 Künstlerinnen und Künstlern.

Read More
Miryam Abebe
Edition POPCAP

Die Edition POPCAP ist eine limitierte Fotografieedition einer Auswahl an Werken von Preisträgerinnen und Preisträgern des CAP Prize – The contemporary african Photography Prize.

Read More
Miryam Abebe
Augenblicke – Kristin Wirthensohn

Wer im Moment einen wichtigen Termin bei der Regiobank hat wird möglicherweise in die Räume des Privatbanking-Bereichs geführt – ist das nicht der Fall, sollte man sich an Kristin Wirthensohn wenden und mit ihr zusammen durch die Besprechungszimmer gehen und sich von den Bildern die alltäglichen Augenblicke vor Augen führen lassen.

Read More
Miryam Abebe
Flowers II | Galerie Béatrice Brunner

Wer nicht nur draussen in der Natur in den Frühling eintauchen möchte, kann dies nun auch in der Galerie Béatrice Brunner. Mit der Gruppenausstellung Flowers II vereint sie verschiedene Richtungen der bildenden und der skulpturalen Kunst. Was liegt näher eine Blumenausstellung mit (Glas)Vasen zu kombinieren?

Read More
Miryam Abebe
Remembering the Future – Albarrán Cabrera | Bildhalle

"Wir sind unsere Erinnerungen. Sie definieren, wer wir sind und helfen uns, unsere Realität zu verstehen. Wenn wir uns erinnern, sehen wir nicht einfach eine perfekte Entsprechung der Vergangenheit. Vielmehr rekonstruieren wir unsere Erinnerungen: wir kombinieren Dinge, die tatsächlich geschehen sind mit Dingen, die wir nur so wahrgenommen oder uns vorgestellt haben. Das bedeutet: jedes Mal, wenn wir uns an etwas Geschehenes erinnern, ändern wir es. Wir bauen ein Gerüst mit den wichtigsten Fakten und füllen die Lücken mit unserer Vorstellungskraft.

Read More
Miryam Abebe
de glacierum natura – Daniel Schwartz | Kunstraum Medici

"Gletscher sind ein dynamisches System und Speicher der nicht unbeschränkt verfügbaren Ressource Wasser. Gletscher fungieren als Archiv der Klimageschichte. Seit dem Ende der Kleinen Eiszeit verlieren sie weltweit an Fläche und Masse; rascher als je zuvor seit Mitte des 20. Jahrhunderts aufgrund der anthropogen mitverursachten Erwärmung des Klimas. Viele Konsequenzen dieses Wandels sind spürbar, sichtbar sind die Veränderungen am Gletscher. Die Rückkehr nach Jahren oder Jahrzenten zu einem Gletscher konfrontiert zunächst mit Verlust. Aber das glaziale Abtauen ist verkoppelt mit dem Auftauchen von Vergangenem. Der Gletscher ist ein Ort der Erinnerung. Aber sein Schwund gestattet auch die Wahrnehmung der Zukunft." (Daniel Schwartz)

Read More
Miryam Abebe
Somnyama Ngonyama - Zanele Muholi | Luma Westbau

"Ich habe mit verschiedenen Charakteren und Archetypen experimentiert und die performative und expressive Sprache des Theaters eingesetzt, um mich in stark stilisierter Form darzustellen. Das schwarze Gesicht und seine Details rücken in den Fokus und zwingen die Betrachtenden ihr Verlangen zu hinterfragen, die Bilder meiner schwarzen Gestalt anzuschauen. Indem ich den dunklen Ton meiner Haut überbetone, reklamiere ich mein Schwarz-Sein wieder für mich, welches – nach meinem Empfinden – ständig von privilegierten Anderen zur Schau getragen wird." (Zanele Muholi)

Read More
Miryam Abebe
Zeitbilder und Objekte - Melchior Imboden | Galerie 94 | Baden

Mit dem griechischen Wort Kairos, das diesen rechten Moment, die Chance die man spürt, fühlen und nutzen muss, um einen aussergewöhnlichen, potenziell bedeutungsvollen Moment in seiner Flüchtigkeit und Vergänglichkeit zu erspüren, festzuhalten und zu bewahren, beschreibt Franz Schultheis im Vorwort von Zeitbildern die Kunst den Menschen und Dingen Aufmerksamkeit und Achtung zu schenken.

Read More
Miryam Abebe
Women are beautiful und was Fotografie sonst noch erzählen kann | Musée des Beaux-Arts | Le Locle

Während seinen Streifzügen im Park, beim Einkaufen, bei Abendveranstaltungen oder politischen Demonstrationen richtete er sein Objektiv auf Frauen, denen er zufällig begegnete – immer anonym. Diese Aufnahmen zeigen die Geschichte einer Gesellschaft, die sich aufgrund der sexuellen Revolution und des aufkommenden Feminismus in einer Umbruchphase befand.

Read More